Skip to content

Freiheit

IMG_2982Freiheit, ein Wort was tausend Mal auf unseren Lippen liegt, sich in unseren Gehirnwindungen verankert, was wir auf Werbeplakaten, Ratgebern und Straßenlaternen lesen, ein Wort in aller Munde. Ein populäres Wort! Was verstehen wir unter dem Freiheitsbegriff der uns alle wie verrückt umher treibt? Das Wort der Freiheit, das uns motiviert in unserer Freizeit in den langen Gängen der Buchläden zu stöbern, um uns an fremden Freiheitsgeschichten zu erfreuen, um für einen kurzen Moment das Gefühl zu erleben, man hätte es selber erlebt, danach aber leider in eine Melancholie verfällt, da man doch zwangsläufig der Realität ins Angesicht schaut und sich eingestehen muss: es ist nicht meine Geschichte.
Wir vermuten in der Regel die Freiheit jenseits des sollens, also dort, wo uns keine Vorschriften einengen und wir unserem eigenen wollen folgen dürfen.
Ich denke jedoch, dass die Freiheit mit dem sollen einhergeht. Wir sollen arbeiten, aber können uns die Freiheit nehmen, die Arbeit nicht als Mittelpunkt unseres Lebens zu betrachten. Die Soll-Arbeit gleich die Freiheit, das zu realisieren was uns glücklich macht. Wir haben zur heutigen Zeit das grosse Glück, in einer Epoche zu leben in der wir tatsächlich die Möglichkeiten haben, unser Leben zu gestalten, zu planen, zu träumen so, dass das große Wort der Freiheit nicht nur eine sagenhafte Geschichte bleiben muss. In meinem Bekanntenkreis entscheiden sich immer mehr Leute hin zu dem Weg der Freiheit, entscheiden sich die Arbeit zu reduzieren, um mehr kreativen Spielraum für ihr individuelles Dasein zu erlangen. Das Resultat: mehr Zufriedenheit und vor allen Dingen das Gefühl, etwas für sich selber zu tun.
Im Coaching nennen wir den Weg hin zur individuellen Freiheit, Glücks-Stretching. Das Glücks-Stretching ist eine Methode um das Glücksgefühl bzw. das Freiheitsgefühl durch gezielte Fragen im Gedankenfluss zu erleben und als Endresultat das Gefühl zu festigen, um es zu einem festen Bestandteil unseres Lebens zu machen. Wie ein sportlicher Sparringpartner, engagiert und wertschätzend, ermuntere ich meine Klienten im Coaching zum gedanklichen Erweitern ihrer Potenziale. Durch attraktive Zielbilder bestimmen wir unsere Gedanken. Es ist wie bei einem wilden Rodeo Ritt: das dran bleiben, drauf bleiben bestimmt den Erfolg, ob wir fallen oder nicht.
Am Anfang meiner Coaching Laufbahn war ich skeptisch ob es wirklich so einfach ist, wie ich es grade beschrieben habe. Mit einem Glücks-Stretching zum Erfolg, ich war mehr als skeptisch. Als ich jedoch in der Praxis erfuhr, dass es wirklich funktioniert und der Ansatz der positiven Psychologie greift, war ich begeistert.
Um ein Beispiel aus der Praxis zu geben, was auch gleich als praktische Übung für jeden meiner Leser dienen darf. Ich als Coach, stelle Ihnen folgende Fragen. Stellen Sie sich vor, wir würden einen Zeitsprung in die Zukunft machen. Hier wäre das Anliegen (vielleicht mehr Freiheit zu erlangen) gelöst.

. Wie sieht es konkret aus?
. Was genau ist anders?
. Wer würde sich wie anders verhalten?
. Welche Ihrer Fähigkeiten möchten Sie gerne einsetzen um dort gut hinzukommen?

Um bei dem Freiheitsgedanken zu bleiben. Im Falle eines Bekannten, stellte sich heraus, dass er seine Arbeit als Unternehmensberater auf vier Tage die Woche reduzierte und durch gute Verhandlungen, sein Gehalt das selbe blieb. Den verhandelten Freitag, nutzte er, um seinen Hobbies nachzugehen und an dem eigentlichen Ziel der Selbstständigkeit als Berater zu arbeiten. Somit fühlte er sich besser, war ausgeglichener, weil er seinem Ziel etwas näher kam und gleichzeitig war er motiviert und hatte mehr Energie für die vier Tage im Unternehmen. Die Fähigkeit, die er just dafür benötigte war, den Schritt zu wagen und umzusetzen- mehr nicht.
Das Problem ist meist, dass Menschen die Umwelt an sich nicht objektiv wahrnehmen, sondern immer mit dem eigenen Filter interpretieren. Sie konstruieren sich ihre Probleme, um sie als solche zu erleben. Ein in der Psychologie häufig auftretendes Problem. Um dieses Muster zu durchbrechen, braucht es Geduld und Vertrauen zu sich selbst und schöne Gedanken die in uns allen schlummern, vielleicht der Gedanke der Freiheit.

Translate »